Donnerstag, 27. März 2014

Wie man kostenlose Google-Werbung erhält

GooglePlus SEO - Änderung des Ergebnisdesign bei Marken

Die GooglePlus-Profis unter Euch wissen wie man in den Google-Suchergebnissen mit Hilfe von Google+ eine kostenlose Werbefläche erzeugen kann. Für diejenigen, die es nicht wissen, fasse ich es kurz zusammen und erkläre dann was sich geändert hat:

Ein Google Plus Beitrag einer Page, das ist eine Google Plus Unternehmensseite (die Seite, auf der ich gerade hier schreibe)
,der von jener Google Page Seite geteilt wird und selbst einen Beitrag teilt, erscheint als dreizeiliger Schnippsel, wenn man nach dem Brand in Google sucht, auf der rechten Google-Ergebnisseite, unterhalb der Google Anzeigen, dort wo der rote Pfeil gemalt wurde.

► wichtig: ebenfalls dort eingeblendet wird die geteilte fremde Seite mit URL und Text-Schippsel.









Der Vorteil für die Fremdseite

Die hier im Beispiel gesuchte Seite LISA! Sprachreisen (meine Seite) wird als Brand oft direkt in Google gesucht. Der große Vorteil von LISA! Sprachreisen geteilt zu werden lag bisher darin, dass man als Fremdmarke als URL unterhalb des LISA! Textes angezeigt wurde und nachweislich qualifiziertenTraffik bekam. Das habe ich und Christian ausgiebig getestet.

Beispiel: Brutus schreibt einen guten Beitrag, ich teile ihn auf LISA! Sprachreisen. In den Google-Suchergebnissen rechts wird sowohl LISA! Sprachreisen als auch Brutus mit seiner Domain angezeigt.

Der Vorteil für LISA! Sprachreisen

Als Brandseite ist es sehr schwierig Interaktion zu bekommen und eingekreist zu werden. Mit der kostenlosen Schlitten-Werbung wird die Sache attraktiver, sich mit Brandseiten "gut" zu stellen und in Interaktion zu treten. Der Brand bekommt mehr qualifizierte Follower und wird öfters in Beiträgen genannt.

= win-win-Situation

Änderung im Design

Der geteilte Artikel der Fremdseite wird seit heute auf Google nicht mehr angezeigt, er stünde dort wo rot "fehlt" steht. Ob das temporär ist, weiß ich nicht, wir (+Christian Geng) testen weiter.
Kommentar veröffentlichen